(0511) 33 21 12 | Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V. | Beratung - Unterstützung - Prävention - Information

Frauennotruf Hannover

Aufgrund des Coronavirus können persönliche Beratungen derzeit bis zum 19.04. nicht stattfinden. Ausgenommen sind Fälle von aktueller sexueller Gewalt - nach individueller Absprache. Die offene Sprechstunde montags sowie alle Gruppen, Fortbildungen und Kurse entfallen ebenfalls.

Sie erreichen uns telefonisch zu den Sprechzeiten montags von 15 bis 17 h, mittwochs 10 bis 12 h und freitags 10 bis 13 h. Außerhalb der telefonischen Sprechzeiten können Sie uns gern eine Nachricht auf dem Band hinterlassen. Wir rufen Sie zurück. Bitte beachten Sie: Wir rufen mit unterdrückter Telefonnummer zurück.

Das bundesweite Hilfetelefon erreichen Sie kostenlos rund um die Uhr unter 08000 116 016.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Achtung: Aufgrund des Coronavirus wird die Veranstaltung am 24.03.2020 im Pavillon abgesagt. Sie wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Sie haben sexuelle Gewalt erlebt und suchen Unterstützung?
Sie kennen jemanden, die vergewaltigt, missbraucht oder sexuell genötigt wurde und suchen Hilfe?
Sie möchten Informationen über Ausmaß, Folgen und Ursachen von sexueller Gewalt haben?

Frauennotruf HannoverDas bundesweite Hilfetelefon ist rund um die Uhr erreichbar und bietet kostenfrei Informationen und eine Erstberatung. Bei Bedarf ist mehrsprachige Beratung möglich.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: www.hilfetelefon.de

Frauennotruf HannoverAuf unserer Website finden Sie Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten.

  • Wir helfen Frauen und jugendlichen Mädchen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind, diese Erfahrungen zu verarbeiten.
  • Wir bieten therapeutische und lebenspraktische Hilfe an.
  • Wir geben Frauen eine Stimme gegen das Schweigen.

Gemeinsam mit den betroffenen Frauen finden wir Wege aus der Gewalt - zurück in ein selbst bestimmtes Leben. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Frauen und unterstützen sie konkret bei weiteren Schritten.

Sexuelle Gewalt ist nicht nur das individuelle Problem der betroffenen Frauen und Mädchen - es ist auch ein gesellschaftliches Problem. Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit informieren wir über gesellschaftliche Hintergründe und klären über weit verbreitete Mythen und Vorurteile auf.