(0511) 33 21 12 | Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V. | Beratung - Unterstützung - Prävention - Information

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung

Zusätzliche Angebote für Frauen mit Behinderung

Mit dem Arbeitsschwerpunkt "Frauen und Mädchen mit Behinderungen, die von sexueller Gewalt betroffen sind" bietet der Frauennotruf Hannover neben der Beratung auch Prävention, Stärkung und Unterstützung von Klientinnen mit Behinderungen, sowie Beratung von Angehörigen und professionellen Bezugspersonen an.

Es werden zunehmend mehr Klientinnen mit geistiger Beeinträchtigung oder Lernschwierigkeiten für die Beratung angemeldet. MitarbeiterInnen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe bestätigen in Fortbildungen und Fachberatungen den dringenden Bedarf an weiteren Unterstützungsmaßnahmen für betroffene Frauen und Mädchen.

Deswegen möchten wir gerne auf einige zusätzliche Angebote des Frauennotrufs aufmerksam machen:

  1. Wen-Do-Kurse für Frauen und Mädchen mit geistigen und körperlichen Handicaps.
    Bei Wen-Do werden Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsstrategien vermittelt. Wen-Do setzt bei den Fähigkeiten der Teilnehmerinnen an und stärkt das Selbstwertgefühl und die Selbstsicherheit. Weitere Informationen finden Sie auch unter Wen-Do in leichter Sprache.
  2. Die Beratungsstelle kennenlernen
    Für Frauen- und/oder Mädchengruppen gibt es die Möglichkeit die Beratungsstelle zu besuchen und sich über die Arbeit des Frauennotrufs zu informieren.
  3. Beratung für Angehörige und andere Bezugspersonen
    Bezugspersonen, an die sich Betroffene gewandt haben, können sich selbst beraten lassen, um eigene Gefühle und Möglichkeiten zu klären, wie sie den Betroffenen hilfreich zur Seite stehen können.
  4. Fachberatung für MitarbeiterInnen aus Wohnheimen, Werkstätten oder Förderschulen.
    Wir unterstützen bei Fragen zum Umgang bei Verdacht und bei Fällen von sexualisierter Gewalt sowie zur Prävention.
  5. Workshops und Fortbildungen - Sexuelle Gewalt
    • für Frauen und Mädchen mit Behinderungen
    • für Fachkräfte aus Einrichtungen
  6. Informations- und Lehrveranstaltungen für Fachkräfte
  7. Informationsveranstaltungen sowie Workshops für Eltern und Angehörige
  8. Vorträge und Tagungen
  9. Facharbeitskreis „Sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen mit Behinderungen“

Wenn Sie Interesse an unseren Angeboten haben, würden wir diese gerne einmal bei Ihnen vorstellen. Vielleicht möchten Sie Wen-Do-Kurse auch für Ihre Bewohnerinnen durchführen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.