(0511) 33 21 12 | Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V. | Beratung - Unterstützung - Prävention - Information

Psychosoziale Prozessbegleitung

„Recht kann nicht heilen, aber wo nicht Recht gesprochen wird, entstehen neue unheilbare Verletzungen“.
(Jan Philipp Reemtsma aus: Im Keller, 1998, rororo.)

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Gabi BlockSie haben sexuelle Gewalt erlebt (z.B. sexuelle Belästigung, Nötigung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch in der Kindheit) und überlegen, eine Strafanzeige zu stellen oder haben bereits eine Strafanzeige erstattet.

Das kann mit Ängsten und Befürchtungen verbunden sein.

Fragen wie: "Was kommt auf mich zu?", "Was kann ich tun?", "Glaubt man mir?" beschäftigen Sie jetzt vielleicht.

Auch Schuld- und Schamgefühle, quälende Erinnerungen können Sie belasten.

Mit diesen Ängsten müssen Sie nicht allein bleiben.

Sie haben viele gesetzlich verankerte Rechte, darunter auch ein RECHT AUF PERSÖNLICHE UNTERSTÜTZUNG!

Ziel von Prozessbegleitung ist es, die Belastungen, die das Strafverfahren mit sich bringt, für Sie möglichst gering zu halten und zu helfen, aus der Opferrolle herauszutreten – zu einer aktiv am Verfahren beteiligten Person.

Informations-Flyer "Gemeinsam durch den (Straf-)Prozess" zum Download

Informations-Flyer "Psychosoziale Prozessbegleitung für Fachkräfte und Bezugspersonen" zum Download

Wie hilft Ihnen eine Prozessbegleitung?

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Gabi BlockWir informieren Sie über

  • den Ablauf einer Strafanzeige / eines Gerichtsverfahrens,
  • über Ihre damit verbundenen Rechte und Pflichten,
  • über die Funktionen der anwesenden Personen bei Gericht,
  • über Vorteile einer Vertretung durch eine Anwältin, einen Anwalt vor Gericht (Nebenklage),
  • nach der Hauptverhandlung über den Verfahrensausgang und die Folgen und darüber, welche Hilfen Sie anschließend noch in Anspruch nehmen können.

Wir vermitteln Rechtsanwältinnen, die Sie im Strafprozess vertreten und darauf achten, dass Ihre Rechte gewahrt bleiben.

Wir begleiten Sie zur Polizei / zur Rechtsanwältin, zu den Gerichtsterminen, zu Ämtern und geben Hilfestellung bei Anträgen.

Wir unterstützen Sie

  • während der Hauptverhandlung. Wir überbrücken Wartezeiten, erklären das weitere Geschehen, schirmen Sie vor dem Angeklagten ab und sitzen während Ihrer Zeugenaussage an Ihrer Seite.
  • Nach der Hauptverhandlung informieren wir Sie über den Verfahrensausgang und dessen Bedeutung. Wie können Sie das Gerichtsverfahrens für sich „einordnen“? - dieser Aspekt kann besprochen werden.
  • Wir informieren Sie über unsere weitergehenden Beratungs- und Therapiemöglichkeiten bzw. vermitteln weiter zu geeigneten Einrichtungen. Denn unsere Prozessbegleitung verfolgt nicht das Ziel der psychologischen Aufarbeitung der erlebten Gewalt und ersetzt damit keine Beratung oder Therapie.

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Gabi BlockWir nehmen Sie mit Ihren Ängsten und Befürchtungen ernst und unternehmen nichts gegen Ihren Willen, sondern nur in Absprache mit Ihnen. Wir stehen parteilich auf Ihrer Seite, ihre Bedürfnisse und Wünsche stehen im Mittelpunkt. Die Gespräche sind vertraulich.

Unsere Prozessbegleitung ist für Sie kostenlos. Die Kosten der Nebenklage trägt der Staat (bei Vergewaltigung, sexueller Nötigung, schwerer sexueller Missbrauch von Kindern). Für Sachverhalte, die nicht darunter fallen, können wir Sie über alternative Möglichkeiten informieren.

In unserem Team arbeiten Mitarbeiterinnen mit juristischem Grundwissen, pädagogischer und psychologischer Kompetenz und Erfahrung. Die psychosoziale Prozessbegleitung wird von einer Mitarbeiterin durchgeführt, die als sozialpädagogische Prozessbegleitern für verletzte Zeuginnen im Strafverfahren (Institut Recht Würde Helfen Berlin) weiterqualifiziert ist.

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Gabi BlockUnsere Prozessbegleitung richtet sich an betroffene Frauen und jugendliche Mädchen. Bezugspersonen, Fachkräfte und Institutionen können sich ebenso bei Fragen zu Strafverfahren an uns wenden. In einem gleichen Verfahren werden sie von verschiedenen Beraterinnen begleitet.

Eine Strafanzeige zu erstatten ist ein mutiger Schritt. Bei diesem Schritt holen Sie sich soviel Unterstützung, wie Sie brauchen. Sie haben ein Recht darauf.

Informationstext: Was geschieht bei einer Strafanzeige?

Wir bieten Ihnen auch eine Rechtsberatung an.