(0511) 33 21 12 | Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V. | Beratung - Unterstützung - Prävention - Information

Kontakt

Hier finden Sie unsere Anschrift und Kontaktdaten, unsere telefonischen Sprechzeiten und die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Kartenausschnitt Lage Frauennotruf HannoverAnschrift

Frauennotruf Hannover
Goethestraße 23 (Eingang Leibnizufer)
30169 Hannover

Telefon: (0511) 33 21 12
Telefax: (0511) 388 05 10

E-Mail: info@frauennotruf-hannover.de
Web: www.frauennotruf-hannover.de

Kartenausschnitt: Stadtkarte Hannover 1:20 000 © Landeshauptstadt Hannover, Geoinformation, 2010

Telefonische Sprechzeiten

Wir haben feste telefonische Sprechzeiten, an denen immer eine Mitarbeiterin unter der Telefonnummer (0511) 33 21 12 zu erreichen ist. Diese sind:

  • montags 15 bis 17 Uhr
  • mittwochs 10 bis 12 Uhr
  • freitags 10 bis 13 Uhr

Auch außerhalb dieser Sprechzeiten sind wir zu erreichen. Es kann aber sein, dass dann der Anrufbeantworter angeschlossen ist. Dann sind wir in einer Beratung oder bei einem Termin außerhalb und können nicht an das Telefon gehen. Wir hören den Anrufbeantworter jedoch immer ab. Wenn Sie Ihre Telefonnummer nennen mögen, rufen wir umgehend zurück.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U-Bahn:

  • Haltestelle Steintor: Linien 4, 5, 6, 11 und 16 - für Rollstuhlfahrerinnen
  • Haltestelle Waterloo: Linien 3, 7 und 9 - für Rollstuhlfahrerinnen

Straßenbahn:

  • Haltestelle Clevertor: Linien 10 und 17

Bus:

  • Haltestelle Steintor: Linie 134

Stadtbahnlinie 10 und 17: Bahnen fahren Umleitung

Wegen Umleitungen zu Kanal- und Gleisarbeiten ist das Aussteigen der Linie 10 und Linie 17 am Clevertor nicht möglich.

Linie 10 vom Hauptbahnhof  bis Goetheplatz  - die Haltestellen Steintor und Clevertor entfallen

Einsteigen U-Bahnstation im Hauptbahnhof, Haltestellen:

  • Kröpcke
  • Markthalle
  • Waterloo
  • Humboldtstraße/Höhe Calenberger Straße
  • Glocksee

Die Stadtbahnlinie 17 verkehrt in diesem Zeitraum zwischen dem Endpunkt „Wallensteinstraße“ und der Haltestelle „Glocksee“. Die Haltestellen „Clevertor“, „Steintor“, „Hauptbahnhof“, „Thielenplatz/Schauspielhaus“ und „Aegiendientorplatz“ entfallen.

Information der ÜSTRA: Stadtbahnlinien 10 und 17: Stadtbahnen fahren eine Umleitung

Aufgrund von Leitungsarbeiten im Verlauf der Kurt-Schumacher-Straße fahren die Stadtbahnlinien 10 und 17 eine Umleitung. Der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle „Goetheplatz“ und dem Endpunkt „Aegidientorplatz“ ist für den Schienenverkehr gesperrt. Die Stadtbahnlinie 10 verkehrt in dieser Zeit ab der Haltestelle „Glocksee“ über die Tunnelstrecke zum Hauptbahnhof und zurück. Die Expressfahrten entfallen. Die Stadtbahnlinie 17 verkehrt während der Sperrzeit zwischen dem Endpunkt „Wallensteinstraße“ und der Haltestelle „Glocksee“. Zusätzlich verkehrt die Stadtbahnlinie 8 in dieser Zeit zwischen dem Hauptbahnhof und der Haltestelle „Dragonerstraße“.
Außerdem können Fahrgäste in diesem Zeitraum das KurzstreckenTicket für die Stadtbahnlinie 10 für mehr als drei Haltestellen nutzen, wenn das Fahrtziel ohne die Umleitung innerhalb von drei Haltestellen erreichbar gewesen wäre.