(0511) 33 21 12 | Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V. | Beratung - Unterstützung - Prävention - Information

Fortbildungen

Ein Aspekt von Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit sind Fortbildungen für Fachkräfte und Einrichtungen.

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Maren NeubeltWir informieren Fachkräfte und HelferInnen über die Auswirkungen von sexueller Gewalt und sensibilisieren sie so für die Wahrnehmung von Gewalt.

Kenntnisse zu Traumafolgen, Mythen über sexuelle Gewalt, Definitionen von Gewalt, Reaktionsmöglichkeiten und vieles mehr sind gerade für Menschen in den Beratungs- und Hilfesystemen, in Ausbildungsstätten, im Bildungssystem, aber auch in der Strafverfolgung notwendig, um möglichen weiteren Traumatisierungen entgegenzuwirken und die angebotene Hilfe zu verbessern.

Wenn Sie spezielle Fragen und Anliegen zu einer Fortbildungseinheit haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir können dann mit Ihnen besprechen, welche Aspekte in einer Fortbildung für Sie wichtig sind. Sie können ferner Supervision durch erfahrene Kolleginnen von uns erhalten. Sprechen Sie uns an.

Informations- und Fortbildungsangebote

Foto Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. Hannover, Fotografin: Maren Neubelt

  • Besuche der Notruf-Mitarbeiterinnen in Schulen, Jugend- und Freizeitzentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen: Informationen über die Notrufarbeit, Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene von sexueller Gewalt, spezielle Themen
  • Besuche unserer Beratungsstelle durch Schulklassen (Schülerinnen), Mitarbeiterteams in sozialen Einrichtungen etc.
  • Informationseinheiten an Schulen und anderen Einrichtungen zu folgenden Themenbereichen: Erscheinungsformen, Ursachen und Auswirkungen sexueller Gewalt, Überblick über Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Unterstützungsmöglichkeiten für die Betroffenen, Präventionsansätze, K.O.-Tropfen
  • Vorträge und Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Informationsständen etc.
  • Fortbildungsangebote für im sozialen Bereich/ Bildungsbereich Tätige zu folgenden Themen:
    • Ursachen/ gesellschaftliche Hintergründe und Erscheinungsformen sexueller Gewalt
    • Folgen sexueller Gewalt für die Opfer
    • Unterstützungs- und Bewältigungsmöglichkeiten für Betroffene
    • Unterstützungs- und Bewältigungsmöglichkeiten für MultiplikatorInnen
    • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
    • sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
    • Präventionsansätze
    • zu Trauma / Dissoziationen, Traumatherapie

Alle Angebote auf Anfrage. Für weitere Informationen zu Inhalten, Preisen, möglichen Terminen stehen wir Ihnen gern auch telefonisch zur Verfügung.